• Offene Beratung im Friedrichspark, Verkaufsraum Vöhrenbacher Straße (direkt gegenüber Lidl): Samstag, 27.08.2016 von 10-12 Uhr

  • Friedrichspark: Mehrfamilienhaus A1

  • Friedrichspark: Mehrfamilienhaus A2

  • Friedrichspark: Doppelhaus B1

  • Beispiel: Innenraumvisualisierung 2-Zimmer-Wohnung

  • Beispiel: Innenraumvisualisierung 3-Zimmer-Wohnung

  • Beispiel: Innenraumvisualisierung 5-Zimmer-Wohnung

  • Beispiel: Visualisierung Tageslichtbad

Der Friedrichspark ist ein Bauprojekt mit Weitblick – in vielerlei Hinsicht. Zentral gelegen und direkt umgeben von einer 24 000 Quadratmeter großen Parkanlage werden hier die Vorzüge urbanen Lebens mit den Wünschen nach einem grünen Zuhause vereint. Anspruchsvolles und zeitgemäßes Design, eine solide und hochwertige Bauweise, eine moderne Ausstattung, ein naturverbundenes Umfeld: Mit Know-how, Kreativität und hohem Qualitätsanspruch werden diese Kriterien umgesetzt. Für eine Wohnzukunft mit Anspruch und Freiraum. Für alle.

Bauen, das ist unsere Berufung. Und in den Friedrichspark, am Rande der Südstadt, haben wir uns von Beginn an verliebt. Wir sind sicher, dass auch Sie von den Eigentumswohnungen, Kettenhäusern, Doppelhäusern und Reihenhäusern begeistert sein werden. Wir laden Sie ein: Lernen Sie uns und den Friedrichspark kennen, lassen Sie sich zeigen, was dieses Projekt alles vermag und in sich vereint.

Um so mehr freut es uns nun, dass aus einem städtebaulichen Entwurf fünf Straßen entstanden, deren Namen die top-bauträger gmbh in Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung Villingen-Schwenningen erarbeitet hat. Die Namen haben einen engen familiären Bezug zum Namensgeber unseres Wohngebietes „Friedrich I. von Baden.

Die Straßennamen lauten: Luise-von-Preußen-Straße (Ehefrau von Friedrich I.), Viktoria-von-Baden-Straße (Tochter von Friedrich I.), Friedrichsplatz, Friedrich-Wilhelm-Straße (Sohn von Friedrich I.) und Hilde-von-Nassau-Straße (Schwiegertochter von Friedrich I. und Ehefrau von Friedrich Wilhelm).

Kommentar

Als ehemalige Kinderkrankenschwester unter Chefarzt Dr. Friedrich Bettecken freue ich mich sehr über den Bau des Friedrichsparks. Die zufällige Namensgleichheit mit Dr. Friedrich Bettecken finde ich besonders toll, da ich auch beim Bau des alten Klinikums sehen konnte, mit wieviel Herzblut unser Chefarzt das Projekt begleitet hat.

Roswitha Gräbele, ehemalige Kinderkrankenschwester im alten Villinger Klinikum

Klinikgeschichte

Das alte Klinikum spielte in der Villinger Stadtgeschichte eine große Rolle... mehr erfahren...

Großherzog Friedrich

Großherzog Friedrich von Baden im Alter von 31 Jahren. Gemälde von Rudolf Epp, 1857... mehr erfahren...

  • Bilder vom alten Klinikum
  • Bilder vom alten Klinikum
  • Bilder vom alten Klinikum
  • Bilder vom alten Klinikum
  • Bilder vom alten Klinikum
Das alte Klinikum

Impressionen aus der Vergangenheit...

  • Abrissbild vom alten Klinikum
  • Abrissbild vom alten Klinikum
  • Abrissbild vom alten Klinikum
  • Abrissbild vom alten Klinikum
  • Abrissbild vom alten Klinikum
  • Abrissbild vom alten Klinikum
  • Abrissbild vom alten Klinikum
  • Abrissbild vom alten Klinikum
  • Abrissbild vom alten Klinikum
  • Abrissbild vom alten Klinikum
  • Abrissbild vom alten Klinikum
  • Abrissbild vom alten Klinikum
  • Abrissbild vom alten Klinikum
  • Abrissbild vom alten Klinikum
  • Abrissbild vom alten Klinikum
  • Abrissbild vom alten Klinikum
  • Abrissbild vom alten Klinikum
Abriss

Die Vorarbeiten zum Bau des Friedrichsparks sind abgeschlossen...